Archiv des Autors: admin

Newton goes Pola.

[…] Helmut Newton schätzte die kleinen quadratischen Abzüge so sehr, dass er 1992 mit Pola Woman ein Buch ausschließlich mit seinen Polaroids veröffentlichte. Die Kritik, diese Bilder seien nicht perfekt genug, berührte ihn nicht. Im Gegenteil. Newton fand: „Das war ja gerade das Spannende – die Spontaneität, das Schnelle.“ […]
Quelle: zeit.de

Tausend Jahre …

Tausend Jahre …

… sind ein Tag.

Weißt du wieviel Sterne stehen
Und wohin die Flüsse gehen?
Sag‘, warum der Regen fällt,
Wo ist das Ende dieser Welt?

Was war hier vor tausend Jahren?
Warum können Räder fahren?
Sind Wolken schneller als der Wind?
So viele Fragen hat ein Kind…

Ach Kind, komm‘ laß die Fragerei’n,
Für sowas bist du noch zu klein,
Du bist noch lange nicht soweit.
Das hat noch Zeit…

Text: Udo Jürgens

Lichtformer für den Systemblitz

Für mich ist das arbeiten mit Systemblitzen mittlerweile eine praktische und auch preiswerte Alternative zu grossen Blitzanlagen geworden. Erstens kann man nicht immer und überall mit Stromabhängigen Blitzanlagen hantieren, und zweitens will man das ja auch nicht. Wer mag schon immer 2 Tonnen Ausrüstung schleppen *lach*.

Nun bestand das Problem aber darin, den doch sehr direkten Systemblitz (Ich arbeite zur Zeit mit einem Nikon SB-900 und einem No-Name Zweitblitz) zu „bändigen“. Das geht sehr gut über indirektes Blitzen, also das Blitzen über Decke, Fussboden oder eine helle Wand (oder Reflektor). Ich bin aber auch sehr begeistert von einem Lichtformer System „GO FLASH“ der Firma „Dörr“ welches aus einer Basiseineinheit besteht (passend für verschiedene Systemblitze) und durch verschiedene Aufsätze sehr schön angepasst werden kann.

So gibt es z.B. einen Softboxaufsatz, dessen Ergebnisse einer echten Systemblitz Softbox kaum nachstehen. Das Licht wirkt weich und läuft sehr schön aus. Auch Waben oder Kugelaufsätze sind im Programm. In Verbindung mit einem Stativ und Funkauslöser wird der SB-900 so sehr schnell zur mobilen Blitzanlage. Aber Achtung: „Trommelfreuertauglich“ sind nur die wenigstens Systemblitze 😉

Dennoch, ein gute Alternative mit vielen Möglichkeiten.

Infos unter: doerrfoto.de

Viele Grüsse, Ihr & Eurer
focusfinder.de

PS. Das soll keine Schleichwerbung sein, und ich bekomme dafür nichts.

HANS-CHRISTIAN SCHINK – 1980 bis 2010 Fotoaustellung in Duisburg

HANS-CHRISTIAN SCHINK | Fotografien 1980 bis 2010

1. Juli – 3. Oktober 2011

 

Mit Hans-Christian Schink (*1961 Erfurt) präsentiert das Museum Küppersmühle im Duisburger Medienhafen einen der bedeutendsten deutschen Fotografen der Gegenwart. Rund 100 Fotografien aus drei Jahrzehnten sind vom 1. Juli bis 3. Oktober zu sehen, vielfach im großen Format. […]

 

Quelle und weitere Infos:

Museum Küppersmühle

 

Zur Webseite von H. C. Schink

www.hc-schink.de

Nachtmomente

About Martin Preissner

Seit 2004 beschäftigt sich Martin Preissner, gelernter Krankenpfleger, geboren 1982 in Duisburg, autodidaktisch mit der Nachtfotografie und der damit verbundenen digitalen Bildbearbeitung. Martin Preissner lebt und arbeitet in Duisburg.

Ausstellungen mit dem Titel „Nachtmomente“ fanden bisher in den Städten Duisburg, Dortmund, Berlin und Dinslaken statt. […]

Nachtmomente im Web